Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

STORA ENSO behält trotz Umsatzrückgang positiven Ausblick für 2021

Im Vergleich zum 4. Quartal des Vorjahres verzeichnete der finnisch-schwedische Papier- und Verpackungsmittelkonzern STORA ENSO einen Umsatzrückgang um 10,7 Prozent auf 2 154 (2 411) Mio. EUR.

Der Rückgang sei bedingt durch strukturelle Veränderungen, niedrige Preise und Mengen, teilte der Konzern in der Veröffentlichung seines Finanzberichtes mit.

Das operative EBIT betrug 118 (124) Mio. EUR, der Umsatzrückgang wurde durch effizientes Kostenmanagement gemildert. Die operative EBIT-Marge stieg auf 5,5 % (5,1 %). Im Ausblick erwartet STORA ENSO, dass das operative EBIT im Jahr 2021 höher ausfallen wird als das operative EBIT des Jahres 2020.

Das Jahr war geprägt von der globalen Pandemie und der Abschwächung der Weltwirtschaft, aber auch von geopolitischen Unruhen, dem Brexit und - für Stora Enso im ersten Quartal - den Streiks in Finnland. Daher bin ich zum Abschluss des vierten Quartals in einem immer noch volatilen Umfeld sehr zufrieden, dass wir stabile Ergebnisse im Einklang mit Q4/2019 liefern. Wenn wir Paper ausklammern, stieg das operative EBIT auf 122 (80) Millionen Euro. Im Quartalsvergleich sehen wir einen verbesserten Umsatz, ein Zeichen dafür, dass sich die Märkte in die richtige Richtung bewegen. Wir halten unser Versprechen, 400 Mio. EUR einzusparen, und wir haben das Working Capital weiter auf ein Rekordtief reduziert, was unseren Cashflow verbessert. Unsere eigenen Maßnahmen haben den Unterschied gemacht, erklärte Annica Bresky, Präsidentin und CEO von Stora Enso.

Die wichtigsten Teile unseres Geschäfts haben sich in einem wartungsintensiven Quartal gut entwickelt. Wir sehen eine erhöhte Aktivität auf dem Markt und eine anhaltend gute Entwicklung bei Packaging Materials und Packaging Solutions. Die Ergebnisse für den Bereich Forest sind stark, und Wood Products lieferte das zweitbeste Q4-Ergebnis aller Zeiten. Bei Biomaterialien gibt es positive Anzeichen für eine Preiserholung, da die Angebots- und Nachfragesituation ausgeglichener ist und sich China weiter erholt. Im Papiergeschäft hält der beschleunigte strukturelle Rückgang an, was zu Überkapazitäten und starkem Preisdruck führt. Trotzdem lieferte das Papiergeschäft einen guten Cashflow, kommentierte Annica Bresky, die Ergebnisse des vierten Quartals 2020.

Der Umbau des Werks Oulu befindet sich in der Anlaufphase. Die neuen Produkte werden unser Angebot im wachsenden Verpackungsgeschäft stärken. Dies ist ein wichtiger Schritt in unserer Transformation. Um Stora Enso als Anbieter von hochwertigen, erneuerbaren Verpackungsmaterialien weiter zu etablieren, haben wir außerdem eine Machbarkeitsstudie zur Erweiterung der Zellstoff- und Kartonkapazität an unserem Produktionsstandort in Skoghall begonnen. Darüber hinaus investieren wir 80 Millionen Euro in die Modernisierung der Holzverarbeitungskapazität bei Imatra Mills, wo wir als einer der weltweit größten Hersteller von Verpackungskarton für flüssiges Füllgut Kunden auf der ganzen Welt beliefern. Diese Investitionen stärken unsere Fähigkeiten für Premiumlösungen für Lebensmittel-, Getränke- und Luxusverpackungen. Und sie stehen im Einklang mit unserer Strategie: Wir wollen das Wachstum im Verpackungsgeschäft beschleunigen, um die steigende Nachfrage der Verbraucher nach nachhaltigen Verpackungen zu erfüllen.

Zum Thema Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft möchte ich erwähnen, dass wir gemeinsam mit unserem Kunden TetraPak die Möglichkeit des Baus einer neuen Recyclinglinie in Polen prüfen. Dies würde das Recycling von gebrauchten Getränkekartons in Europa erheblich steigern und dazu beitragen, die Marken unserer Kunden kreislauffähig zu machen, führte Anica Bresky weiter aus.

Weitere Informationen und den vollständigen Finanzbericht finden Sie hier: www.storaenso.com 

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.