Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

ANDRITZ PrimeScreen X mit Top-feed-Stoffzufuhr Foto: Andritz

ANDRITZ baut italienische OCC-Linie aus

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt von Cartiere del Polesine den Auftrag zum Umbau einer bestehenden OCC-Linie inklusive Rejektaufbereitung in der Anlage in Adria, Italien.

Zusätzlich zu allen wichtigen Prozesskomponenten wird ANDRITZ auch zwei neu entwickelte PrimeScreen X Sortierer in der ersten Stufe der Feinsortierung sowie in der Fraktionierung installieren. Die Inbetriebnahme ist für das erste Quartal 2020 geplant.

Die Produktionslinie für Wellenstoff und Testliner wird eine Kapazität von 400 Tagestonnen otro haben und AOCC (American Old Corrugated Container) sowie spezielles, gewachstes Papier als Rohmaterial verwenden.

Ein ANDRITZ-FibreFlow-Trommelauflöser mit verlängerter Auflöse- und Sortierzone wird das schwierig zu verarbeitende Rohmaterial auflösen und somit sanftes Auflösen, hohen Faserertrag und verlässlichen Betrieb gewährleisten. Spezifische Versuche mit einem Trommelauflöser in Industriegröße in der ANDRITZ-Stoffaufbereitungspilotanlage in Graz, Österreich, bestätigten zukünftige Fasereigenschaften und Betriebscharakteristika im Vorhinein.

Verschiedene ANDRITZ-ModuScreen Drucksortierertypen sowie zwei neueste PrimeScreen X Sortierer werden Teil der Sortierprozesse sein. Die innovative Top-feed-Stoffzufuhr des neuen Sortierers war für Cartiere del Polesine ausschlaggebend, sich für die neue ANDRITZ-Sortiertechnologie zu entscheiden. Das Top-down-Design nutzt die Schwerkraft, um Schwerteile rasch zu entfernen, und minimiert so den Verschleiß von Rotor und Sortierkorb. Top-down verbessert auch das Entfernen von leichten Rejekten, weil dadurch deren Ansammlung im Zufuhrbereich verhindert wird – ein weiterer Faktor für eine verlängerte Lebensdauer von Verschleißteilen.

Der Auftragsumfang umfasst auch die Rejektaufbereitung, das Basis-Engineering und das Service vor Ort.

Cartiere del Polesine ist ein wichtiger Akteur in der italienischen und europäischen Wellpappenrohpapier-Industrie und zielt auf eine nachhaltige und innovative Produktion ab. Vier Papiermaschinen in zwei unterschiedlichen Anlagen produzieren rund 300.000 Tonnen Wellpappenrohpapier pro Jahr.

Quelle: Andritz

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok