Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Wellpappenindustrie meldet Absatzplus

Die Mitglieder des Verbandes der Wellpappen-Industrie (VDW) haben im ersten Halbjahr arbeitstäglich bereinigt 2,9 Prozent mehr Wellpappe abgesetzt als im Vorjahreszeitraum.

Das entspricht einem Mengenzuwachs von 81,3 Millionen Quadratmetern. Insgesamt setzten die Hersteller von Januar bis Juni 4 Milliarden Quadratmeter ab.

Von den beiden Quartalen fiel das zweite mit einem Zuwachs von 37,7 Millionen Quadratmetern etwas schwächer aus als das erste. In der arbeitstäglichen Betrachtung ergibt sich ein Zuwachs von lediglich 0,2 Prozent. „Neben der Eintrübung der allgemeinen Wirtschaftslage spiegelt sich in dieser Entwicklung vor allem ein sehr starkes zweites Quartal 2017 wider, das als Vergleichszeitraum für diesen Basiseffekt sorgt“, erläutert Dr. Oliver Wolfrum, Geschäftsführer des VDW.

Trotz einer nachlassenden gesamtwirtschaftlichen Dynamik im zweiten Quartal 2018, beklagt der Verband eine "belastende Kostensituation" im Bereich der Wellpappenrohpreise. Außerdem beeinträchtigen, so der VDW, stetig steigende Ausgaben in den Bereichen Transport/Logistik, Energie, Personal die Margen der Unternehmen.

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.
Datenschutz­erklärung Ok