Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

BHS Sonthofen weiht vierte Werkshalle in China ein

Nach nur sechsmonatiger Bauzeit wurde am 12. Juli 2017 am chinesischen BHS-Standort in Tianjin die neue, vierte Werkshalle mit einem Festakt feierlich eingeweiht. Mit der neuen Werkshalle wird in erster Linie die Lagerkapazität deutlich ausgeweitet.

08 03 BHS TeamDie gesamte Belegschaft in Tianjin zusammen mit der BHS Geschäftsführung und allen chinesischen VertriebsmitarbeiternZu der Einweihung waren die BHS Geschäftsführung, die gesamte Belegschaft in Tianjin, alle Vertriebsmitarbeiter aus der Hauptstadt Peking und aus Xuzhou sowie der Architekt und die Verantwortlichen der lokalen Baufirma und -überwachung eingeladen.

In den letzten Jahren hat das Unternehmen am Standort in Tianjin bereits einige Millionen Euro in den Ausbau der Fertigungs- und Lagerkapazitäten investiert. Aufgrund des stetigen Wachstums und erhöhten Produktionsaufkommens in den letzten Jahren war es notwendig, die Kapazitäten in Tianjin nochmals auszubauen. Mit 2.000 m² Nutzfläche und einer Investitionssumme von rund 7 Mio. chinesischen CNY (etwa 900.000 EUR) dient diese vierte Werkshalle zukünftig nicht nur als Lagerhalle, sondern auch für die Wareneingangs- und -ausgangskontrolle sowie zur Be- und Entladung von Lkws. Bis August erfolgt die Einrichtung der Werkshalle, so dass diese ab September voll genutzt werden kann.

08 03 BHS WerkshalleDarstellung des chinesischen Werksgeländes in Tianjin mit der neuen Werkshalle Nr. 4 (vorne)Mit der neuen, vierten Werkshalle kann die Fertigung in den existierenden Hallen entzerrt werden und ermöglicht damit gleichzeitig eine Kapazitätsaufstockung der gesamten Produktion. Außerdem bietet dies zukünftig Potential, die Produktion zu erhöhen und den Personalstamm auszubauen.

Quelle: www.bhs-sonthofen.de

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top