Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Der Erweiterungsbau wirft seine Schatten voraus: Spatenstich für Halle 4 bei Bühler Entsorgung in Bopfingen Foto: Marcus Fache/Dreamland

Bühler Entsorgung: Wachstum macht Neubau nötig

Der Bopfinger Entsorgungsspezialist Bühler setzt seinen Expansionskurs mit einem Neubau und einer Erweiterung seines Betriebsgeländes fort. Drei Hallen stehen bereits am Firmensitz zur Verfügung, der erst vor drei Jahren „An den Eckwiesen“ eröffnet wurde. Für den Bau einer vierten Halle wurde nun der Spatenstich gesetzt. 

Nach ihrer Fertigstellung Anfang bis Mitte 2018 wird sie unter anderem Raum und Infrastruktur bieten für die Entsorgung emulsionsbehafteter Stahl- und Metallspäne – einem Geschäftsfeld, in dem sich Bühler als führender Fachentsorger der Region etablieren will.

Wachsender Erfolg war der Grund für den Umzug des Unternehmens an einen größeren Standort im Jahr 2014. Seitdem haben sich Umsatz wie Abfallmenge nochmals mehr als verdoppelt. „Damals konnte niemand ahnen, dass sich das Unternehmen so rasant weiterentwickelt“, sagt Geschäftsführer Markus Brühl. „Wir sind eigentlich davon ausgegangen, dass wir für die nächsten zehn Jahre vorgesorgt hätten.“

Mittelständler wie Großkonzerne mit Sitz in der Region vertrauen auf die Entsorgungskonzepte von Bühler. Interessant ist der Neubau vor allem für Kunden aus der Metallverarbeitung. Die 800 Quadratmeter große Halle ist speziell darauf ausgelegt, anfallende Stahl- und Metallspäne zusammen mit anhaftenden Emulsionen fachgerecht zu entsorgen: Der gesamte Bereich wird mit einer dicht verschweißten Stahlplatte versehen sowie doppelwandig und lecküberwacht ausgeführt. Bühler geht dabei zum Schutz der Umwelt weit über die gesetzlich geforderten Standards hinaus.

Das Betriebsgelände wird durch die neue Halle um weitere 6.000 Quadratmeter auf insgesamt über 21.000 Quadratmeter anwachsen. Neben der Infrastruktur bietet Bühler auch das nötige Fachwissen und bestens ausgebildetes Personal. 19 Mitarbeiter waren es vor der Einweihung des neuen Standortes im Jahr 2014. Heute sind 29 Mitarbeiter bei Bühler tätig.

„Mit der Betriebserweiterung werden noch einmal einige Mitarbeiter dazukommen“, so Christoph Bühler beim Spatenstich, bei dem auch Firmengründer Friedrich Bühler anwesend war, zusammen mit dem Architekten Harald Stock sowie den Baufirmen Traub und Bortolazzi. Bopfingens Bürgermeister Gunter Bühler zeigte sich begeistert von einem Unternehmen, das „nicht nur mit Abfall, sondern auch mit Wachstum glänzt.“ Sein Fazit: „Bühler setzt Maßstäbe.“

Quelle: www.entsorgungs-konzepte.de

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top