Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Marktbericht 2018

bvse-Jahresschrottmarktbericht 2018

Die Schrottwirtschaft kann insgesamt auf ein gutes Jahr zurückblicken. Nach einem guten ersten Halbjahr, zeigten sich jedoch in der 2. Jahreshälfte erste Schwächetendenzen.Die Schrottnachfrage der inländischen Verbraucher ist in 2018 nach einer vorläufigen Schätzung des bvse und der BDSV um 0,6 Prozent auf 22,484 Millionen Tonnen angewachsen, obwohl die Rohstahlproduktion gefallen ist.

Weiterlesen: Marktbericht 2018

Nachrichtenjahre

jahre

Rundschreiben TEst

Rückblick: 6. Internationaler Alttextiltag 2017

Rund 90 Teilnehmer konnte der bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. mit seinem Fachverband Textilrecycling am 10. und 11. Mai 2017 zum Internationalen Alttextiltag in Warnemünde begrüßen.

Weiterlesen: Rückblick: 6. Internationaler Alttextiltag 2017

15. Elektro(nik)-Altgeräte-Tag: Qualität von Anfang an

„Qualität von Anfang an“ ist auf dem Weg von der Abfall- zur Rohstoffwirtschaft eines der zentralen und dringlichsten Themen für das Elektro-Altgeräterecycling, betonte Eric Rehbock, Hauptgeschäftsführer des bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung. Denn wenn man das Ziel ins Auge fasse, die Effizienz der Ressourcennutzung zu verbessern und den Austrag von Schadstoffen zu verhindern, dann sollte man damit auch am Anfang der Kette, also bei der Erfassung, beginnen. Eine alleinige Betrachtung der Altgeräte-Behandlung greife dabei zu kurz.

Auch die Novelle des ElektroG hat noch nicht zu einer Trendwende geführt. „Noch immer sind nicht alle Rechtslücken geschlossen. Zusätzlich belasten Materialschlupf, schlechte Erfassungsqualitäten sowie kommunalfreundliche Rahmenbedingungen die privaten Entsorgungs- und Recyclingunternehmen. Anhand der Statistikmeldungen der EAR wird deutlich, dass es bislang keine signifikanten Steigerungen bei den Erfassungsmengen gegeben hat“, kritisierte Rehbock.

Nach Meinung des bvse-Fachverbandes Schrott, E-Schrott und Kfz-Recycling müsse daher die Erfassung der einzelnen Materialgruppen noch besser auf die Bedürfnisse des Recyclings abgestimmt werden. Der bvse hat sich deshalb klar für eine Separierung von Flachbildschirmen in der Sammelgruppe drei ausgesprochen. Diese Verbesserung sollte bei einer Überarbeitung der gesetzlichen Grundlagen unbedingt angegangen werden. Der gemeinsame Transport von quecksilberhaltigen Flachbildschirmen mit CRT-Geräten ist nicht fachgerecht. Die Erstbehandlungsanlagen haben in Verfahren investiert, Quecksilber sicher zu entfernen. „Ist das Kind aber schon bei Erfassung und Transport in den Brunnen gefallen, lassen sich diese Fehler in der Aufbereitung nicht mehr korrigieren. Verlierer dieser Entwicklung sind einerseits die Umwelt und andererseits die Erstbehandlungsanlagen, denn gefährliche Schadstoffe werden nicht nur unkontrolliert freigesetzt, sondern auch eine hochwertige Verwertung erschwert und damit eine sinnvolle und mögliche Wertschöpfung stark behindert“, warnte der bvse-Hauptgeschäftsführer.
 
Der bvse erwartet daher auch einen konsequenten Vollzug durch die zuständigen Behörden. „Es muss kontrolliert werden, ob die Sammlung und Erfassung der Altgeräte fachgerecht und gesetzeskonform erfolgt, und gleichzeitig muss gegen „illegales Abgreifen von Altgeräten“ konsequent vorgegangen werden“, verlangte bvse-Hauptgeschäftsführer Rehbock vor den mehr als 100 Teilnehmern des bvse-Elektro(nik)-Altgerätetages.

Bestellung erfolgreich

Vielen Dank für Ihre Bestellung.
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsmail von uns.

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top