Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Deutschland: Trend zu mehr Recycling

Die stoffliche und energetische Verwertung von gebrauchten Kunststoffen funktioniert in Deutschland auf sehr hohem Niveau und wird immer mehr zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor. Dies zeigen die Ergebnisse der jetzt erschienenen Studie „Produktion, Verarbeitung und Verwertung von Kunststoffen in Deutschland 2015“.

Weiterlesen: Deutschland: Trend zu mehr Recycling

Neue Lösungen für hochwertiges Textilrecycling

“Der Alttextilienmarkt hat sich nach dem extremen Preisverfall im 3. und 4. Quartal 2015, sowohl für Second-Hand-Bekleidung als auch für Recyclingware und Putzlappen, in den ersten Monaten in 2016 etwas stabilisiert. Nichtsdestotrotz ist die Branche weiterhin mit vielen Problemen und Herausforderungen konfrontiert, für die es neue Lösungen zu suchen gilt”, fasste der stellvertretende Vorsitzende des Fachverbands Textilrecycling, Martin Wittmann, am 29. April vor über 100 Teilnehmern des 5. Internationalen Alttextiltages in Bad Neuenahr die wirtschaftliche Lage und Situation der Branche zusammen.

Weiterlesen: Neue Lösungen für hochwertiges Textilrecycling

Gewerbliche Sammlungen: Bundesverwaltungsgericht hebt einseitige behördliche Untersagungspraxis auf

Das Bundesverwaltungsgericht hat letzte Woche zwei Entscheidungen zum Kreislaufwirtschaftsgesetz getroffen. In beiden Fällen hat das Gericht zu Gunsten der privaten Entsorgung entschieden. Damit schiebt das Gericht, vier Jahre nach Inkrafttreten des Kreislaufwirtschaftsgesetzes, der ausufernden Verbotspraxis von gewerblichen Sammlungen einen Riegel vor.

Weiterlesen: Gewerbliche Sammlungen: Bundesverwaltungsgericht hebt einseitige behördliche Untersagungspraxis auf

Entwurf der Gewerbeabfallverordnung noch einmal verändert

Am 29. Juli 2016 hat das BMUB den innerhalb der Bundesregierung ressortabgestimmten Entwurf für eine Verordnung über die Bewirtschaftung von gewerblichen Siedlungsabfällen und von Bau- und Abbruchabfällen (Gewerbeabfallverordnung– GewAbfV) der Europäischen Kommission zur Notifizierung übersandt.

Weiterlesen: Entwurf der Gewerbeabfallverordnung noch einmal verändert

Deponie für mineralische Abfällle kann erweitert werden

OVG Koblenz hat die Klage des BUND abgewiesen

Die Klage richtet sich gegen den Planfeststellungsbeschluss, mit dem die Erweiterung der Deponie Rechenbachtal um einen fünften Deponieabschnitt genehmigt wurde. Die im Jahr 1971 errichtete Deponie wurde bis zum Jahr 2005 als Hausmülldeponie der Stadt Zweibrücken betrieben. 

Weiterlesen: Deponie für mineralische Abfällle kann erweitert werden

bvse: Neuer Leitfaden Kartellrecht für den Praktiker

Im Zusammenhang mit vielen Verfahren und Fallgestaltungen mit kartellrechtlichem Bezug und anlässlich der geplanten Sektoruntersuchung des Bundeskartellamtes (Kartellamt) zur Erfassung von Haushaltsabfällen erreichen den bvse regelmäßig zahlreiche und komplexe Fragestellungen zum Thema Kartellrecht.

Weiterlesen: bvse: Neuer Leitfaden Kartellrecht für den Praktiker

Kein Sperrmüllmonopol für die BSR

Die Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) haben im Land Berlin kein Monopol auf die gewerbliche Sammlung von Sperrmüll. Dies hat das Berliner Verwaltungsgericht in mehreren Klageverfahren entschieden. Die Kläger sind sechs Unternehmen unterschiedlicher Größe, die in Berlin – teilweise seit den 90er Jahren – gewerblich Sperrmüll sammeln.

Weiterlesen: Kein Sperrmüllmonopol für die BSR

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top