Sie befinden sich hier: Mineralische Abfälle
|

Recycling mineralischer Abfälle schützt Ressourcen

Durch das Recycling von Boden, Bauschutt und Schlacken werden Rohstoffreserven geschont und Deponieraum eingespart. Der bvse-Fachverband "Mineralik - Recycling und Verwertung" setzt sich für eine höhere Akzeptanz von gütegesicherten Recyclingbaustoffen ein. Diese Produkte haben die gleichen bautechnischen Eigenschaften wie Primärbaustoffe und sind dabei oft ökologischer und wirtschaftlicher.

24./25. Februar: Baustoff Recycling Forum 2015/ 2. bvse-Mineraliktag in Herzogenaurach

Am 25. Februar werden bvse-Hauptgeschäftsführer Eric Rehbock und Matthias Moosleitner, Präsident des Baustoff Recycling Bayern e.V., die gemeinsame Fachtagung ihrer Verbände ...weiterlesen

Mantelverordnung lässt weiter auf sich warten – bvse-Konzept soll RC-Baustoffe fördern

Das Ringen um die Mantelverordnung geht weiter, das zeigte die Sitzung des bvse - Fachverbandes Mineralik – Recycling und Verwertung im Rahmen der bvse-Jahrestagung. Dass es noch immer keine ...weiterlesen

Verwertung von mineralischen Abfällen im Tagebau wird in Hessen neu geregelt

Wiesbaden. Bodenmaterial, Bauschutt und Straßenaufbruch bilden den größten Anteil des Abfallaufkommens in Hessen. Sieben Millionen Tonnen solchen Materials werden jährlich in ...weiterlesen

 

schliessen

Kontaktformular

(*)
schliessen

MITGLIEDSANFRAGE

Ja, ich interessiere mich für die Mitgliedschaft im bvse e.V., habe aber noch ein paar Fragen. Setzen Sie sich bitte mit mir zwecks Abklärung in Verbindung.