Sie befinden sich hier: Mineralische Abfälle
|

Recycling mineralischer Abfälle schützt Ressourcen

Durch das Recycling von Boden, Bauschutt und Schlacken werden Rohstoffreserven geschont und Deponieraum eingespart. Der bvse-Fachverband "Mineralik - Recycling und Verwertung" setzt sich für eine höhere Akzeptanz von gütegesicherten Recyclingbaustoffen ein. Diese Produkte haben die gleichen bautechnischen Eigenschaften wie Primärbaustoffe und sind dabei oft ökologischer und wirtschaftlicher.

Baden Württemberg startet Projekt für Recycling-Beton

„Wir wollen erreichen, dass aus Bauschutt wieder neuer Beton werden kann“, erklärte Umweltminister Franz Untersteller in dieser Woche in Stuttgart. Das Umweltministerium hat deswegen ...weiterlesen

Sekundärrohstoffverbände lehnen Verschärfung des Genehmigungsrechts ab

Erheblichen Unmut bei den führenden Verbänden der Sekundärrohstoff- und Entsorgungsbranche hat ein Verordnungsentwurf des Bundesumwelt- und Bauministeriums (BMUB) ausgelöst. ...weiterlesen

bvse und Deutscher Abbruchverband gemeinsam für mehr Recycling mineralischer Abfälle

Der Deutsche Abbruchverband e.V. (DA) und der Fachverband Mineralik – Recycling und Verwertung, der im letzten Jahr unter dem Dach des bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung ...weiterlesen

 

schliessen

Kontaktformular

(*)
schliessen

MITGLIEDSANFRAGE

Ja, ich interessiere mich für die Mitgliedschaft im bvse e.V., habe aber noch ein paar Fragen. Setzen Sie sich bitte mit mir zwecks Abklärung in Verbindung.