Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Aus wertlosen Stäuben wird wertvoller Rohstoff

In vielen Verarbeitungsprozessen fallen Stäube und Feinanteile an, die eine sinnvolle Verwertung suchen. Bisher wurden diese Materialien verbrannt. Herbold Meckesheim stellt eine andere Lösung vor.

Weiterlesen: Aus wertlosen Stäuben wird wertvoller Rohstoff

PET-Flake-Sortieranlage komplett aus Sesotec Hand

Zur Drinktec 2017, die vom 11.09. bis zum 15.09.2017 in München stattfindet, präsentiert sich die Sesotec GmbH in Halle A4, Stand 306 erstmals als Anbieter von kompletten Sortierstationen für das PET-Flake Recycling.

Weiterlesen: PET-Flake-Sortieranlage komplett aus Sesotec Hand

Kunststoffrecycling leistet Beitrag zur CO2 Reduzierung

Eine Trendwende bahnt sich an. Der Anteil des Kunststoffrecyclings vergrößert sich im Verhältnis zur Verbrennung. Nachdem die jüngste Consultic-Studie schon festgestellt hat, dass das Kunststoffrecycling an Fahrt zunimmt, scheinen sich nun auch die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu verbessern.

Weiterlesen: Kunststoffrecycling leistet Beitrag zur CO2 Reduzierung

Ausbeute gesunken: PET-Recycler leiden unter schlechten Input-Qualitäten

Die durchschnittliche Ausbeute der PET-Recycler ist gemäß Plastics Recyclers Europe (PRE) seit 2011 von 73% auf 68% gesunken. Der Rückgang von fünf Prozentpunkten hat zu erheblichen und zusätzlichen Kosten für die europäischen PET-Recycler geführt [1]. Darüber hinaus sind Recycler gezwungen, mehr Material zu verwerfen, um eine gute Qualität von recyceltem PET zu erreichen.

Weiterlesen: Ausbeute gesunken: PET-Recycler leiden unter schlechten Input-Qualitäten

20 Jahre EPRO: Multinational erfolgreiches Networking für einen nachhaltigen Umgang mit Kunststoffabfällen

EPRO, die European Association of Plastics Recycling and Recovery Organisations , blickt 2017 auf 20 Jahre erfolgreiche Arbeit für eine umweltgerechte Rücknahme und Verwertung von Kunststoffabfällen zurück. 1997 wurde EPRO als pan-europäisches Netzwerk von zunächst acht Organisationen gegründet. Mit dem kürzlich erklärten Beitritt der IFFPG, dem irischen Rücknahmesystem für landwirtschaftlich genutzte Kunststoffe, ist die Zahl der Mitglieder aktuell auf 20 Partner aus 17 Ländern angewachsen.

Weiterlesen: 20 Jahre EPRO: Multinational erfolgreiches Networking für einen nachhaltigen Umgang mit...

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top