Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Qualitätssiegel Akten- und Datenträgervernichtung

Der Fachverband Akten- und Datenträgervernichtung hat vor zwei Jahren sein bvse-Qualitätssiegel aus der Taufe gehoben. Inzwischen ist das Siegel im Markt angekommen und eine Reihe von Fach-Unternehmen sind zertifiziert worden oder befinden sich im Zertifizierungsprozess.

Weiterlesen

Nachrichten und Pressemitteilungen

Akten- und Festplattenvernichter als „BEST OF“ ausgezeichnet

Die Aktenvernichter der HSM SECURIO P-Serie mit IntelligentDrive sowie der Festplattenvernichter HSM Powerline HDS 230 wurden beim Innovationspreis-IT von der Fachjury mit dem Prädikat „BEST OF 2017“ in der Kategorie „IT-Security“ ausgezeichnet.

Weiterlesen Akten- und Festplattenvernichter als „BEST OF“ ausgezeichnet

Benefizaktion: Helfen durch Aktenentsorgung

Die Dorr Unternehmensgruppe mit Standorten in Kempten, Memmingen und Kaufbeuren engagiert sich jedes Jahr für die sozialen Projekte an ihren jeweiligen Standorten. Am 28. April 2017 von 13-18 Uhr ist das Unternehmen mit seinem Aktenvernichtungs-Fahrz...

Weiterlesen Benefizaktion: Helfen durch Aktenentsorgung

Aufbewahrungsfristen beachten

Gewerbetreibende müssen Geschäftsunterlagen für festgelegte Zeiträume aufbewahren. Bestimmte Unterlagen sind 10 Jahre aufzubewahren, andere nur sechs Jahre.

weiterlesen

Kontrolle des Datenschutzes

Das deutsche Datenschutzrecht ist zweistufig aufgebaut. Zuerst einmal sind die betrieblichen oder behördlichen Datenschutzbeauftragen zuständig für die innerbetriebliche beziehungsweise innerbehördliche Kontrolle

weiterlesen

Kontrolle des Datenschutzes

Das deutsche Datenschutzrecht ist zweistufig aufgebaut. Zuerst einmal sind die betrieblichen oder behördlichen Datenschutzbeauftragen zuständig für die innerbetriebliche beziehungsweise innerbehördliche Kontrolle, ob die datenschutzrechtlichen Bestimmungen eingehalten werden (Selbstkontrolle). Darüber hinaus kommt die Fremdkontrolle durch staatliche Kontrollbehörden zum Zuge.

Für die Zuständigkeit hinsichtlich der Datenschutz-Kontrolle gilt:

  • Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz
ist zuständig für die Behörden der Bundesverwaltung und die sonstigen öffentlich Stellen des Bundes, auch der bundesunmittelbaren Körperschaften, z.B. im Bereich der sozialen Sicherung.
  • Die Landesbeauftragten für Datenschutz
sind zuständig für die Behörden der Landesverwaltung und die sonstigen öffentlichen Stellen des Landes, wozu auch die Kommunalverwaltungen gehören.
  • Die Aufsichtsbehörden der Länder 
sind zuständig für alle nicht-öffentlichen Stellen in ihrem örtlichen Zuständigkeitsbereich.

Wer die Zuständigkeit im Einzelfall nicht übersieht, kann sich mit seinem Anliegen an jede der im folgenden unter Behördenanschriften genannten Datenschutz-Kontrollinstitutionen wenden, die dann die Eingabe an die zuständige Stelle weiterleitet.



Der betriebliche Datenschutzbeauftragte
ist ein internes Organ der Selbstkontrolle. Jede nicht-öffentliche Stelle, die personenbezogene Daten verarbeitet, hat einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten zu bestellen.



Der betriebliche Datenschutzbeauftragte stellt ein wesentliches Bindeglied zum entsorgenden Unternehmen dar.

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top