Sie befinden sich hier: Holz
|

Altholz: Kaskadennutzung anstreben!

Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung steht an erster Stelle, wenn es um die stoffliche Verwertung von Altholz geht. Hauptabnehmer von Altholz sind beispielsweise Spanplattenwerke. Sind Althölzer jedoch nicht von der Qualität, dass sie stofflich verwertet werden können, bietet sich die energetische Verwertung zur Produktion von elektrischer oder thermischer Energie an. Die moderne Feuerungstechnik ermöglicht dabei eine umweltfreundliche Verwertung, selbst wenn die Althölzer verunreinigt sind.

NRW will Bioenergiepolitik neu ausrichten – Abfälle statt Mais

Die NRW-Landesregierung will die Bioenergie-Politik neu ausrichten. So soll beispielsweise der Einsatz von Mais als Energiepflanze deutlich reduziert und verstärkt auf Rest- und Abfallstoffe ...weiterlesen

bvse-Altholztag: Potenzial heben und Wettbewerbsbedingungen harmonisieren

„Altholz bietet noch erhebliches Verwertungspotenzial. Von den ca. 7,9 Mio. Tonnen Althölzern, die jährlich in Deutschland anfallen, werden bisher nur 20 Prozent stofflich aber 80 ...weiterlesen

3. bvse-Altholztag: Qualität und Wettbewerb entscheiden über stoffliche Nutzung

Am 19. März 2014 findet in Mainz der 3. bvse-Altholztag statt, in dessen Fokus die Möglichkeiten der stofflichen Verwertung von Altholz stehen. Einen Blick über die Landesgrenze wirft ...weiterlesen

 

schliessen

Kontaktformular

(*)
schliessen

MITGLIEDSANFRAGE

Ja, ich interessiere mich für die Mitgliedschaft im bvse e.V., habe aber noch ein paar Fragen. Setzen Sie sich bitte mit mir zwecks Abklärung in Verbindung.